Viele Neuzugänge, Vorstandswahlen und Ehrungen

Der Vorsitzende des Dreiervorstandes Marco Scholz eröffnete die Jahreshauptversammlung und begrüßte die Ehrenmitglieder sowie den Rhönklubpräsidenten Jürgen Reinhardt und den Ortsvorsteher Heribert Bleuel. Sein Dank ging an Bürgermeister Röder, der das Gemeindezentrum zum wiederholten Mal zur Verfügung stellte.

Nach Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung sowie dem Verweis auf die Auslegung des Protokolls aus dem Vorjahr fand die Totenehrung der Verstorbenen, insbesondere Thea Mihm, statt.

Der Verein kann sich trotz Corona über eine gute Mitgliederentwicklung freuen. Mit 33 Neuzugängen stieg die Mitgliederzahl auf 276 an. Hier sei gleich der Dank an alle gerichtet, die den Verein in irgendeiner Weise unterstützt haben. Egal ob als Wanderführer*in, helfende Hand bei Pflegearbeiten oder durch Spenden.

Die Hüttenwarte Ute und Ralf Helfrich berichteten vom Bau einer neuen Sitzgruppe und eines großen Stehtisches für den Außenbereich, die auf der neu errichteten Pflasterfläche dauerhaft aufgestellt sind. Das größte Projekt des vergangenen Jahres war zweifelsohne die aufwändige Dachsanierung der Rhönklubhütte.

Wegewart Christian Mihm berichtet über die Kontrolle der Wanderwege und Naturschutzwart Bernd Plappert bedankt sich auch nochmal bei allen Helfern für die Pflege des Küppelchens sowie rund um das Schwarze Kreuz.

Allgemein ist festzuhalten, dass trotz aller Coronaeinschränkungen viele schöne Wanderungen und auch Feste an der Rhönklubhütte ausgerichtet werden konnten. Dem Bericht der Wanderwartin Petra Scholz war zu entnehmen, dass 22 Wanderungen plus 5 Seniorenwanderungen durchgeführt werden konnten sowie 2 Mehrtagestouren für die Jugend und Junggebliebenen, so dass allen Altersgruppen ein tolles Wanderangebot gemacht werden konnte. Anschließend berichtet die Kassenwartin Tanja Mihm über die gute Finanzsituation des Vereins.

Bei den anschließenden Neuwahlen bekam der „alte“ Vorstand das Vertrauen der Mitglieder geschenkt und wurde wiedergewählt.

Der Dreiervorstand nahm zum Schluss noch die Ehrungen für 25, 40, 60 und 70jährige Vereinszugehörigkeit vor. Das grüne Band der Rhön wurde Herrn Winfried Zengerle für besondere Verdienste vom Präsidenten Jürgen Reinhardt verliehen.

Zum Abschluss wurde noch über den geplanten Wegeausbau zur Rhönklubhütte in 2022 berichtet sowie auf die Bereitstellung des Wander-Fitness-Passes hingewiesen.

Zum Ende der Veranstaltung beglückwünschte Ortsvorsteher Bleuel in seinen Grußworten den Gesamtvorstand zu seiner Wiederwahl und die Geehrten zur Auszeichnung. Außerdem hob er das gute Miteinander zwischen Alt und Jung im Verein hervor.

Frisch auf!

Der alte und neue Vorstand (v.l.n.r.): Petra Scholz, Ralf Helfrich, Bernd Plappert, Ute Helfrich, Winfried Zengerle, Udo Kluge, Tanja Mihm, Marco Scholz, Christian Mihm und Nicole Kluge
Ehrung für 25jährige Vereinstreue (v.l.n.r.: Hubert und Beate Hahner, Lothar und Helga Stock, Brigitte Lange und Manfred Gensler)
Ehrung für 40jährige Vereinstreue (v.l.n.r.: Franz und Helga Straberger, Doris Spiegel, Theo Gutmann und Helmut Czarnecki in Vertretung für seine Frau Brigitte)
Ehrung für besondere Verdienste (v.l.n.r.: Marco Scholz, Udo Kluge, Winfried Zengerle, Ute Helfrich)

Tags

Comments are closed